Kölner Straße 8, 42651 Solingen 0212 / 88 16 06 - 993

reuschlaw Legal Summits – Datenschutz am 25. Juni 2020 – Webinar

reuschlaw Legal Summits – Datenschutz am 25. Juni 2020 – Webinar

Die Europäische Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist vor kurzem 2 Jahre alt geworden. In der Praxis stellen die gesetzlichen Anforderungen datenverarbeitende Stellen, sei es als Verantwortlicher oder Dienstleister, jedoch immer noch vor Herausforderungen.

Mit Blick auf die steigende Anzahl an behördlichen Prüfverfahren und bereits ausgesprochenen Bußgeldern ist die Umsetzung der Betroffenenrechte nach der DSGVO ein wichtiges Compliance-Thema. Die Datenschutzbehörden informieren immer wieder, dass die überwiegende Anzahl an Beschwerden und dann eröffneten Verwaltungsverfahren auf der Verletzung von Betroffenenrechten, wie dem Recht auf Auskunft oder Löschung, beruht.

Im Rahmen des reuschlaw Legal Summits Datenschutz mit Dr. Carlo Piltz und Philipp Quiel möchten wir mit Ihnen daher einen Blick auf die aktuelle Rechtsprechung und Ansichten der Datenschutzbehörden zur Umsetzung der Betroffenenrechte werfen. Im Fokus werden zudem praxisnahe Ansätze und Möglichkeiten zur Einhaltung der gesetzlichen Anforderungen in diesem Bereich stehen.

Session 1
Betroffenenrechte in der DSGVO – allgemeine Vorgaben zur Umsetzung

Referent: Dr. Carlo Piltz

Die DSGVO sieht für die Betroffenen einen bunten Strauß an Betroffenenrechten vor; vom Recht auf Auskunft über das Recht auf Löschung bis hin zum Recht auf Widerspruch. Kapitel III der DSGVO enthält sowohl allgemeingültige Regelungen zur Einhaltung der Betroffenenrechte als auch die einzelnen Rechte selbst. Im Rahmen der ersten Session möchten wir mit Ihnen einen genaueren Blick auf die generellen Vorgaben zur Erfüllung dieser Rechte, aber auch die Einschränkungen werfen.

Session 2
Update zum Recht auf Auskunft – rechtliche Risiken und Lösungsmöglichkeiten

Referent: Philipp Quiel

Das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO dürfte das für die Rechtsanwendung relevanteste Betroffenenrecht sein. Dies gilt in Hinblick auf die Anzahl an Anfragen von Betroffenen, aber auch hinsichtlich der rechtlichen Risiken aus Unternehmenssicht, die bei der Auskunftserteilung zu beachten sind. In der Session 2 wird Philipp Quiel die rechtlichen Risiken darstellen und Lösungsmöglichkeiten zur Beherrschung dieser mit Ihnen diskutieren.

Session 3
Betroffenenrechte aus Sicht der Datenschutzbehörden – Dos and Don‘ts

Referent: Dr. Carlo Piltz

In dieser letzten Session stellen wir Ihnen die aktuellsten Ansichten und Positionen der Datenschutzbehörden zur Umsetzung der Betroffenenrechte nach der DSGVO vor. Insbesondere werden wir hierzu die neuesten Tätigkeitsberichte der deutschen Aufsichtsbehörden auf praxisrelevante Stellungnahmen zu den Betroffenenrechten und bereits verhängte Bußgelder wegen Verstößen diskutieren.

Die Veranstaltung wird am 25.06.2020 von 10-13 Uhr als Webinar durchgeführt. Weitere Informationen zur Anmeldung und Durchführung sowie weitere Termine der „reuschlaw Legal Summits“-Reihe finden Sie unter www.ruw.de/reuschlaw.

Eine Veranstaltung von reuschlaw Legal Consultants und dem Datenschutz-Berater.

Back to top