Kölner Straße 8, 42651 Solingen 0212 / 88 16 06 - 993

Aktuelle Projekte

Transformation durch Projekte

Globale Trends wie die Automatisierung und Elektrifizierung des Verkehrs in Verbindung mit Dekarbonisierung und Urbanisierung beeinflussen seit einigen Jahren spürbar die Automobilindustrie. Das klassische Auto verliert an Bedeutung, der Mobilitätsmix rückt in den Fordergrund. Antriebsarten verändern sich nachhaltig, die Vernetzung des Fahrzeugs und der Umgebung steigt permanent.

Die Transformation wirft neben technologischen Herausforderungen ebenso regulatorische, organisatorische und soziale Fragestellungen hervor, die nicht alleine theoretisch gelöst werden können. Es bedarf einer ganzheitlichen Betrachtung der Auswirkungen im realen Kontext.

Hier setzt automotivelnd.nrw  durch Transformationsprojekte aktiv an. Gemeinsam mit Partnern aus Industrie, Forschung und Verwaltung setzt der Cluster wichtige Impulse für die Automobilindustrie in Nordrhein-Westfalen:

Das anwendungsorientierte Centrum für automatisierte Mobilität (camo.nrw) informiert und berät objektiv über Themen des automatisierten Fahrens und zukünftiger Mobilität. Ziel ist sowohl Städte und Kommunen, als auch die (Zivil-) Gesellschaft, auf den Wandel zu einer nachhaltigen Nutzung neuer automatisierter Mobilitätskonzepte vorzubereiten und zu begleiten. Mit dem Kompetenzzentrum wurde eine zentrale Anlaufstelle für Informations-, Beratungs- und Weiterbildungsangebote geschaffen, welches durch die Bergische Universität, die Hochschule Ruhr West sowie die Bergische Struktur- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft ein erfahrenes Konsortium aus Wissenschaft und Wirtschaftsförderung darstellt.

Ansprechpartner

David Bickenbach

Projektmanager Centrum für Automatisierte Mobilität (CAMO.nrw)
E-Mail: bickenbach[@]automotiveland.nrw
Mobil: +49 (0) 151 53035942

 

Geschäftsstelle

Geschäftsstelle Centrum für Automatisierte Mobilität (CAMO)
c/o Bergische Universität Wuppertal
Rainer-Gruenter-Str. 21, 42119 Wuppertal
Telefon: +49 202 / 439 1164
E-Mail: kontakt@camo.nrw
Web: www.camo.nrw

„Bergisch.Smart: KI als Enabler der Mobilität von Morgen“ (kurz bergisch.smart_mobility) ist ein Projekt, das ins Leben gerufen wurde, um das Bergische Städtedreieck als digitale Modellregion für KI-basierte Mobilitätslösungen zu etablieren. Die Städte Wuppertal, Solingen und Remscheid sollen auf technologischer, gesellschaftlicher, wirtschaftlicher und kommunaler Ebene im Bereich Mobilität zukunftssicher aufgestellt werden. Beteiligt am Vorhaben sind das Tech-Unternehmen APTIV Services Deutschland GmbH, die Bergische Universität Wuppertal, die WSW mobil GmbH, die Neue Effizienz GmbH, die Bergische Struktur- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH sowie die Städte Wuppertal, Solingen und Remscheid.
Die wesentlichen Ziele umfassen zukunftsfähige Lösungen als Chancen für die Region zu entwickeln, Machbarkeiten prototypisch nachzuweisen und Standards zu definieren, die auch als Handlungsleitfaden für eine überregionale Umsetzbarkeit dienen können. Treibende Themen sind Künstliche Intelligenz (KI), Maschine Learning und Data Analytics, die vielfältige Einsatzmöglichkeiten bieten. Sie können beispielsweise in Bereichen wie der adaptiven Verkehrsflusssteuerung, den multimodalen Verkehrsservices oder dem autonomen Fahren eingesetzt werden. Besondere Schwerpunkte bilden dabei die Entwicklung einer Smart Vehicle Architecture durch Aptiv Services Deutschland Gmbh sowie die Erprobung eines On-Demand-Services durch die WSW mobil GmbH.
Das Projekt hat ein Gesamtvolumen von 24 Millionen Euro. Davon fördert das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie 13 Millionen Euro aus dem Programm Digitale Modellregionen Nordrhein-Westfalen.

Ansprechpartner

Thomas Lämmer-Gamp

Leitung Geschäftsstelle
E-Mail: laemmer-gamp@bergische-gesellschaft.de
Mobil: +49 (0) 151 552 182 85

 

Geschäftsstelle

Bergische Struktur- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH
Kölner Straße 8
42651 Solingen
Telefon: 0212 / 88 16 06 – 60
E-Mail: info[@]bergische-gesellschaft.de
Web: www.bergischsmartmobility.de

Back to top